Handy Flatrates für unter 10 Euro pro Monat

0
855

 

eteleon - mobile and more
Handy Flatrates für unter 10 Euro pro Monat – Vor einigen Jahren lagen die Preise für eine Handy-Flat noch in einem Bereich von über 100 Euro pro Monat – zumindest dann, wenn man eine Allnet Flatrate für Gespräche oder das Internet haben wollte. Mittlerweile sind die Preise aber erfreulicherweise deutlich gesunken. Seit 2016 gibt es auch erste ernstzunehmende Angebote für Allnet Handy Flatrates im Preisbereich von 10 Euro und es ist anzunehmen, dass auch im Jahr 2020 die Preise noch weiter sinken werden.

Günstige Flatrates unter 10 Euro findet man aktuell vor allem bei den O2 Discountern und dort in erster Linie bei den Drillisch Marken. Sowohl Simply, DeutschlandSIM, WinSIM als auch Maxxim haben Allnetflat mit monatlichen preis von 7 bis 10 Euro im Angebot. Dabei bekommt man oft auch mehr Datenvolumen als bei anderen Anbietern, beispielsweise gibt es 2GB Datenvolumen bei einigen der genannten Discounter bereits für unter 10 Euro.

Beispielhaft gibt es bei Smartmobil (im O2 Netz) beispielsweise die LTE 10GB für 6.66 Euro monatlich zu folgenden Konditionen:

LTE 10 GB

  • Preismarke: 6,66 € monatlich
  • Anschlusspreis:
    • 3 Monate: 9,99 €
    • 24 Monate: 0 €
  • 10 GB LTE mit bis zu 50 MBit/s, Datenautomatik abwählbar
  • 60 Frei-Minuten (keine Flat!)
  • ZUM DEAL

Ähnliche Tarife und Flat Angebote gibt es auch bei den anderen Drillisch Discounter. Teilweise sind die Leistungen und Preise etwas unterschiedlich, aber im großen und ganze finden man diesen Typ von Handy Flat mit Kosten von monatlich unter 10 Euro mittlerweile recht häufig. Man sollte aber dennoch prüfen, ob es den einen oder anderen Haken bei diesen Flat gibt.

Die Preisentwicklung stagniert dabei auch etwas. Mittlerweile gibt es recht viele Handy Flat für weniger als 10 Euro im Monat, aber im Preisbereich von 5 bis 6 Euro sind die Angebote eher selten. Hier gibt es Flatrates nur dann, wenn sie aktionsweise im Preis gesenkt wurden. Das ist auch seit einigen Jahren so recht stabil.

Das Problem: kaum Handys in dem Preisbereich möglich

Der größte Unterschied zu Flatrates mit höheren monatlichen Kosten liegt bei der verfügbaren Hardware. Während man bei den deutlich teureren Flatrates von Vodafone oder auch der Telekom in der Regel direkt ein Gerät mit dazu bekommen kann (und auch teure Modelle oft sehr preiswert mit Vertrag angeboten werden), sind die Flats unter 10 Euro in den meisten Fällen reine Sim-Only Angebote, die ohne Hardware auskommen.

Man muss sich bei diesen Handy Flats also in den meisten Fällen selbst ein passenden und preiswertes Gerät dazu suchen. Erfreulicherweise gibt es gerade im Einsteiger-Bereich von unter 100 Euro dabei mittlerweile auch einige Auswahl. Die Kosten für das Handy oder Smartphone (natürlich nur wenn man ein neues Gerät braucht) sollte man aber in den Vergleich der Kosten auf jeden Fall mit einbeziehen. Ein Tarif mit 15 Euro monatlicher Grundgebühr kann durchaus billiger sein, wenn bereits ein Handy für 100 oder 150 Euro Kaufpreis mit enthalten ist und man diese Kosten nicht noch extra zahlen muss.

Datenautomatik

Ein weiteres Problem bei den besonders preiswerten Angebote ist die sogenannte Datenautomatik, die sich besonders im O2 Netz bei vielen Anbietern findet. Darüber wird Datenvolumen kostenpflichtig nachgebucht, wenn man das monatliche Inklusiv-Volumen verbraucht hat. Dies passiert automatisch und damit kann sich der monatliche Preis erhöhen.

Im Kleingedruckten von WinSIM heißt es dazu:

  • Was bedeutet Datenautomatik? – Sie haben, je nach Tarif, ein bestimmtes Inklusiv-Datenvolumen. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens wird automatisch bis zu 3 x pro Monat 200 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 € aufgebucht. Die Datenautomatik ist deaktivierbar. Sie werden mit Erreichen von 80 % und 100 % Ihres Inklusiv-Volumens automatisch per SMS benachrichtigt, sowie nach jeder automatischen Erweiterung.
  • Ihr Vorteil – Die Datenautomatik stellt sicher, dass Ihnen immer ausreichend Datenvolumen zur Verfügung steht. So können Sie auch weiterhin unbeschwert mit LTE-Highspeed surfen.
  • Was passiert nach dreimaliger Aktivierung der Datenautomatik? – Wenn Sie in einem Monat Ihr Inklusiv-Volumen verbraucht haben und die Datenautomatik 3 x genutzt haben, wird Ihre Surfgeschwindigkeit auf max. 16 kBit/s im Download und Upload reduziert. Wir informieren Sie darüber per SMS. Damit Sie auch den Rest des Monats in Highspeed-Geschwindigkeit das Internet nutzen können, erhalten Sie ein Angebot zur Aufstockung Ihres Datenvolumens per SMS.
  • Auf Wunsch jederzeit deaktivierbar! – Die Datenautomatik ist Bestandteil unserer Tarife. Wenn Sie keine Datenautomatik wünschen, können Sie diese jederzeit nach Freischaltung des Tarifs schriftlich, telefonisch (06181 7074 094) oder in Ihrer persönlichen Servicewelt deaktivieren.

In vielen Fällen ist diese Automatik auch eine Zwangsautomatik, die man nicht abstellen kann. In diesem hilft dann nur, ein passendes Datenlimit zu setzen oder selbst darauf acht zu geben, dass man die Drosselgrenze nicht überschreitet.

Insgesamt sind Handy Flatrates für weniger als 10 Euro pro Monat also keine Seltenheit mehr, sondern sind bei immer mehr Anbietern und in immer mehr Netzen zu haben. Es gibt aber trotzdem einige Punkte, auf die man in jedem Fall achten sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here