Allnet Flat Vergleich

Allnet Flatrates sind die moderne Form mobiles Flatrates und vereinen mittlerweile günstige Gespräche in alle Netze mit Zugang zum mobilen Internet. Gerade bei den Discountern finden sich mittlerweile viele Allnet-Flatrates zum kleinen Preis. Für weniger als 20 Euro im Monat bekommt man kostenlos Gespräche in alle deutschen Netze inklusive dem Festnetz (im Detail hier). Damit sind die Allnet Flat in einem Bereich angekommen, der auch für normale Nutzer sehr interessant wird. Wer monatlich mehr als 20 Euro ausgibt, sollte über eine Allnet Flat nachdenken.

Im Bereich des mobilen Internets bieten Allnet Flats in der Regel 300 oder 500 Megabyte Datenvolumen pro Monat, das kostenlos zur Verfügung steht. Wer dieses Volumen überschreitet muss aber nicht mehr zahlen sondern die Geschwindigkeit des Zugangs wird lediglich reduziert. In der Regel erfolgt dann eine Drosselung des Speeds auf maximal 64 Kbit/s (GPRS). Damit kann man zwar theoretisch noch Surfen, aber Spaß machen diese Geschwindigkeiten nicht.
Unsere Empfehlungen

Klarmobil
Die Klarmobil Fullflat für Gespräche und Internet gibt es für monatlich 49,95 Euro
.. zum Anbieter...

O2 Blue
Smartphone Flat von O2: Datenflatrate + Gesprächsflat mit 10% Rabatt pro Monat!
.. zum Anbieter...

CallYa Smartphone Fun
Vodafone Smartphone-Tarif mit Internet- und SMS-Flat für nur 9.99€/Monat ohne Laufzeit!
.. zum Anbieter...

0 AND Typ!=20 AND Typ!=7 AND Typ!=8"; $_GET['flat']='allnet'; // Allnet Flat auswählen include('includes/hf_flatrate.php'); ?>
GD Star Rating
loading...

Mit Ihrer Bewertung helfen Sie uns, den Vergleich noch besser zu machen.

Aktuelle Allnet Flatrate Nachrichten:



Die meisten Allnet Flatrate Angebot umfassend gleichzeitig auch eine Internet-Flatrate. Im Grundpreis der Allnet Flat ist damit nicht nur der Pauschalpreis für Gespräche in alle deutschen Netze enthalten sondern auch eine Internet-Flat. Diese Flatrate für das mobile Internet gilt dabei in der Regel für den gesamten Monat. Allerdings wird bei allen Anbietern nach einem bestimmten Volumenverbrauch pro Monat gedrosselt. Die Zugangsgeschwindigkeit wird dann durch den Anbieter reduziert und das Surfen ist nur noch mit GPRS Speed möglich. Im LTE Bereich liegen die Geschwindigkeiten teilweise allerdings höhe. Die Flatrate ist dann nur noch eingeschränkt nutzbar. Mehrkosten entstehen durch due Drosselung jedoch nicht.

Für eine normale Nutzung ist es aber zu empfehlen eine Flat zu wählen, die zum eigenen Surfverhalten passt. Surfen mit Drosselung ist kein Vergnügen und man sollte versuchen es zu vermeiden. Auf der anderen Seite kostet eine Flatrate mehr Volumen in der Regel auch mehr. Wer eine zu groß dimensionierte Flat nutzt, zahlt also eventuell zu viel.
Für alle, die sich nicht genau entscheiden können oder nicht wissen, wieviele Volumen sie benötigen empfiehlt es sich mit einer Flatrate ohne Laufzeit zu testen, wieviel Volumen man pro Monat benötigt um dann eine Flatrate mit dem passenden Volumen zu wählen.

Allnet-Flatrate

Der Begriff Allnet-Flat bezieht sich eigentlich nur eine die Gesprächs-Komponente und bedeutet, dass alle Gespräche in alle deutschen Netze kostenlos sind bzw. per monatlichen Pauschlapreis bezahlt werden. Mittlerweile hat sich eingebürgert, dass eine Allnet Flat auch eine Internet-Flatrate enthält. Ein Recht darauf gibt es aber nicht. Bei der Bestellung einer Allnet-Flatrate sollte man daher genau prüfen, was für Leistungen enthalten sind. Bei der SMS-Flatrate ist es so, dass nur die wenigsten Allnet Flatrates auch SMS abgedecken. Die Anbieter mit kompletten Flatrates für Internet, SMS und Gespräche sind in der Regel noch deutlich teurer als Allnet Flats ohne SMS.

Grenzen einer Allnet-Flatrate

Auch wenn der Name Flatrate in alle Netze anderes vermuten lässt: Allnet Flats haben auch Grenzen. Zwar sind alle Gespräche in alle deutschen Netze eingeschlossen, das gilt aber nicht für Telefonate ins Ausland. Hierfür werden auch mit einer Allnet Flatrate extra Kosten berechnet. Bei einigen Anbietern besteht allerdings die Möglichkeit, auch für das Ausland eine Flatrate oder ein Minutenpaket zu buchen.
Ebenfalls nicht mit unter eine Flatrate fallen alle Gespräche zu Sonderrufnummern. Premium-Rufnummern wie die 0900 Nummern sind ohnehin ausgeschlossen und werden separat abgerechnet. Aber auch normale 0180 Nummern, die aus dem Festnetz oft nur wenige Cent kosten, werden nicht von der Flatrate in alle Netze abgedeckt sondern extra abgerechnet. Dabei entstehen oft deutlich höhere Kosten als bei Gespräche aus dem Festnetz. Trotz einer Handy Flat sollte man also bei Sonderrufnummern eher vorsichtig sein.