4 Februar 2013

Kommentare: 0
Kategorie
BASE

Die neuen BASE Go Tarifpakete

Mein BASE
BASE erweitert ab morgen (5.Februar 2012) die bisherigen Flatrate Angebote um vier neue Tarifpakete die für alle Nutzer interessant sein sollen, die keine komplette Flatrate brauchen. Solche Tarifpakete kennt man bereits von anderen Anbietern. Simply, Hellomobil oder auch DeutschlandSIM bieten Pakete mit 100 Freiminuten und FreiSMS und geringer Laufzeit zum kleinen Preis an. Für 5 bis 10 Euro monatlich kann man damit telefonieren und eine Internet-Flatrate ist in der Regel auch bereits inklusive.

Die BASE Pakete sind ähnlich aufgebaut, haben aber immer eine Laufzeit von drei oder sechs Monaten. Das Komplettpaket aus 3 Monaten Internet Flat (mit 100MB), 3×100 Freiminuten und 3×100 FreiSMS kostet dabei 30 Euro. Pro Monat kann man so für durchaus günstige 10 Euro Telefonieren, SMS schreiben oder ins Internet gehen. Für 6 Monate werden 60 Euro fällig und wer das Paket danach noch länger buchen möchte, kann dies für jeweils 10 Euro monatlich tun. Daneben gibt es noch das Minutenpaket allein (15 Euro pro 3 Monate) oder das Internet-Paket mit 500MB pro Monat (30 Euro für drei Monate) sowie das Telefon&Internet Paket mit 500 Freiminuten, 500MB Flat und Gesprächs-Flatrate innerhalb von BASE. Dafür zahlt man dann aber auch 60 Euro für 3 Monate).

Sind die Freieinheiten aufgebraucht wird jede weitere Gesprächsminute mit 15 Cent berechnet, SMS ohne Flat kosten ebenfalls 15 Cent. Das mobile Surfen im Internet wird mit 49 Cent pro Megabyte abgerechnet, wenn keine Flatrate dazu gebucht wurde.

Die neuen Tarife zeichnen sich in erster Linie durch die Laufzeit von 3 bzw. 6 Monaten aus. Kunden die keine Lust auf eine Vertragsbindung von 2 Jahren haben, finden hier interessant Tarife, auch wenn die Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern eher teuer sind. So gibt es beispielsweise bei Maxxim mit der MaxxFree200 Flat monatlich 100 Freiminuten und SMS sowie eine 500MB Flatrate für 10 Euro, für 20 Euro bekommt man bei Yourfone (im gleichen Netz wie BASE) bereits eine komplette Flatrate in alle deutschen Netze. BASE setzt also mit den neuen Paketen keine neuen Tiefstpreis-Marken, schafft es aber immerhin im Bereich der Netzbetreiber den Preiskampf weiter anzuheizen. Gegen die Discounter-Tarife kommen aber auch die neuen Pakete nicht an. Besonders deutlich wird dies bei den Gesprächs- und SMS-Kosten außerhalb der Flatrates. Während man beispielsweise bei Galeriamobil (Prepaid) mittlerweile für nur noch 5 Cent pro Minute telefonieren kann, kosten SMS und Gesprächsminuten bei BASE 15 Cent und damit fast 3x so viel. Das ist nicht wirklich konkurrenzfähig. Wer sich für den neuen BASE Go Tarif entscheidet sollte daher darauf achten, innerhalb der normalen Freigrenzen zu bleiben. Eine Überschreitung wird teuer.

Mehr dazu gibt es unter anderem bei Golem.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

  • keine weiteren Artikel zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.