26 November 2010

Kommentare: 0
Kategorie
news

LTE – Long Term Evolution

Das mobile Internet hat in den letzten Jahren immer mehr an neuen Kunden gewonnen. Aufgrund der Möglichkeit, dass fast im gesamten Bundesgebiet mit High Speed mobil im Internet gesurft werden konnte, entschieden sich die Menschen für mobiles Internet. Besonders Nutzer, wo kein DSL verfügbar ist, kamen in den Genuss des schnellen mobilen Internets. Realisiert wird das mobile Internet über den Mobilfunkstandard der dritten Generation, auch UMTS genannt.

[ad]

Mit Hilfe von UMTS können im Download maximale Geschwindigkeiten von bis zu 14,4 Mbit/s erreicht werden. Obwohl mit Hilfe von UMTS im Download sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können, steht der Nachfolger bereits in den Startlöchern. Die Rede ist von LTE. LTE steht für Long Term Evolution und soll laut Expertenmeinung im Download maximale Geschwindigkeit von 75 Mbit/s bis 100 Mbit/s ermöglichen. Im Frühjahr des Jahres 2010 wurden die entsprechenden Lizenzen für LTE in Deutschland versteigert. Die Mobilfunkanbieter O2, T-Mobile sowie Vodafone haben den Zuschlag erhalten. Momentan sind die LTE Anbieter damit beschäftigt, dass LTE Netz in Deutschland auszubauen. Vodafone hat bereits fünf Orte in Deutschland mit LTE versorgt. Vorraussichtlich wird LTE ab dem Jahr 2011 in Deutschland verfügbar sein – mit einer flächenmäßigen Abdeckung kann dann jedoch noch nicht gerechnet werden. Die Mobilfunkanbieter haben sich dazu verpflichtet, zu Beginn die Regionen mit LTE zu versorgen, wo bisher kein schnelles Internet möglich war. Der neue LTE Standard zeichnet sich gegenüber UMTS (neben der hohen Geschwindigkeit) auch durch die geringen Latenzzeiten aus. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, dass mit LTE auch Online Spiele gespielt werden können. Ähnlich wie bei einer UMTS Verbindung, wird bei LTE auch wieder ein Internet Stick zum Einsatz kommen. Experten gehen davon aus, dass ab 2011 auch mit den ersten LTE Handys in Deutschland gerechnet werden kann.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.