6 September 2015

Kommentare: 0
Kategorie
Telekom Mobilfunk

Telekom: Die Magenta Mobil Handyflat werden aufgerüstet

R-130 Brand Motorola 1 234x60 Banner
Die Telekom hat die Magenta Mobil Handytarife zur letzten IFA (2014) vorgestellt. In diesem Jahr hat die Tarifpalette damit ersten Geburtstag gefeiert und das Unternehmen hat zur Feier einige Verbesserung spendiert. Diese Verbesserungen kommen dabei nicht nur Neukunden zu Gute sondern stehen auch für Bestandskunden zur Verfügung. Dazu muss nichts gemacht werden, die höheren Geschwindigkeiten und das zusätzliche Datenvolumen werden automatisch frei geschalten.

Im Detail sehen die Neuerungen dabei wie folgt aus:

  • Magenta Mobil S: 150Mbit/s statt 50Mbit/s Speed, 500MB Datenvolumen, 29.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil M: 150Mbit/s statt 50Mbit/s Speed, 2GB statt 1,5GB Datenvolumen, 39.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil L:  ohne Limit statt 100Mbit/s Speed, 4GB statt 3GB Datenvolumen, 49.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil L:  ohne Limit statt 100Mbit/s Speed, 10GB statt 8GB Datenvolumen, 79.95 Euro monatlich

Alle Magenta Mobil Tarife bieten Zugang zum LTE Netz der Telekom. Dazu kann in allen Datenvolumen nachgebucht werden. Auch hier wurde etwas verbessert: bisher verfiel zusätzlich gebuchtes Datenvolumen zum Monatsende. Das ist nun anders, unabhängig vom Buchungstag steht zusätzlich gebuchte Volumen immer 31 Tage zur Verfügung. Damit wird es auch attraktiv am Monatsende noch Datenvolumen nachzubuchen, weil es trotzdem 31 Tage zur Verfügung steht.

Im Vergleich mit anderen Mobilfunk-Anbietern (Überblick auf dieser Seite) bieten die neuen Telekom Tarife viel Leistung. Besonders bei den Geschwindigkeiten gibt es kaum andere Tarife die da mit halten können. Allerdings sind auch die Preise recht hoch. Man zahlt mindestens 30 Euro pro Monat im günstigsten Tarif. Dafür gibt es dann auch nur 500MB Datenvolumen (Magenta Mobil S) und das erscheint im Vergleich mit anderen Anbietern dann doch etwas niedrig. Im O2 Netz gibt es für 30 Euro teilweise bereits 2 bis 3GB Datenvolumen. Beispielsweise Smartmobil oder DeutschlandSIM bieten diese Tarife an. Für das gleiche Geld gibt es also bei der Konkurrenz das vier- bis sechsfache Datenvolumen. Das hört sich dann nicht mehr so ganz Premium an.

Wie sich die neuen Tarife schlagen werden, müssen die nächsten Monate zeigen, (etwas) mehr Volumen und mehr Speed sind auf jeden Fall schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

  • keine weiteren Artikel zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.