14 März 2013

Kommentare: 0
Kategorie
news

Allnet Flatrates – wohin geht der Weg?

Die erste günstige Allnet Flatrate von Yourfone wird jetzt bald ein Jahr alt. Im April 2012 kündigte der Discounter die erste Allnet Flat für weniger als 20 Euro an und viele Anbieter folgten seitdem diesen Beispiel. Der Flatrate Markt hat sich seit dieser Zeit bewegt und Allnet Flatrates gehören mittlerweile zum Standard für Normaltelefonierer. Aber wie wird es weiter gehen?

Die Strategie der Netzbetreiber wie Telekom und Vodafone scheint klar. Man lässt sich nicht auf den Preiskampf ein sondern versucht über Zusatzdienste einen Mehrwert zu schaffen. So bietet Vodafone beispielsweise mittlerweile den Service, die alten Daten schnell auf das neue Smartphone zu überspielen und der SMS-Nachfolger Joyn soll bei beiden Anbietern bald weit verbreitet sein. Ob sich mit Joyn wirklich neue Kunden gewinnen lassen dürfte aber zumindest fraglich sein, denn kostenlose Messengerdienste sind mittlerweile im Appstore jederzeit zu haben. Whatsapp hat beispielsweise sogar schon den Neujahrstag gut und ohne größere Ausfälle überstanden – ein Härtetest für jede Messenger-App. Auch LTE wird zukünftig ein Argument für die Netzbetreiber sein. Wer den schnellen Standard haben will, muss zwangsläufig zu einem der Netzbetreiber greifen.

Bei den Discountern dürfte der Preiskampf dagegen weiter gehen. Die Tarife hier unterscheiden sich in erster Linie auf Grund des Preises und so gibt es wöchentlich neue Aktion und Nachlässe. Yourfone bietet mittlerweile 2 kostenlose Monate, Klarmobil hat ebenfalls diese Aktion im Angebot und es werden damit dann auch alle Marketingkanäle befeuert. Dabei ist dieser Preisspirale nach eine Grenze gesetzt. An einem bestimmten Punkt sind die Angebote nicht mehr rentabel und damit langfristige nicht zu finanzieren. Auch die aktuelle Senkung der Terminierungsentgelte wird dieses Problem dauerhaft nicht lösen können.

Für den Verbraucher bedeutet dieser Preiskampf sinkende Preise aber dabei stellt sich natürlich auch die Frage ob man einen langfristigen Vertrag abschließen sollte. Immerhin könnte man in einigen Monaten bereits einen günstigeren Tarif bekommen. Auf der anderen Seite belohnen die Anbieter Vertragsabschlüsse mit billigeren Handys. Aber auch hier könnten kurze Laufzeiten hilfreich sein, denn die neusten Generationen von Handys und Tabs werden mittlerweile im 6-Monats Takt gestartet. Flexibel bleiben kann daher nicht nur billiger sein, sondern auch zu besserer Hardware führen.

Letztendlich kann niemand wirklich in die Zukunft sehen und vielleicht gibt es 2013 wieder einen solchen Neustart wie 2012 mit Yourfone. Bisher sieht es allerdings noch nicht so aus.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.