25 Februar 2013

Kommentare: 0
Kategorie
Smartphones

Mehr iPhones als Galaxy-S3-Smartphones verkauft

Seit einigen Jahren führt Apple die Rangliste der weltweit verkauften Smartphones fast in jedem Quartal unangefochten an, und die neuen Zahlen für das vierte Quartal 2012 zeigen jetzt wieder das bekannte Bild: Auf den beiden ersten Plätzen aller verkauften Smartphones landet Apple mit seinem iPhone 5 und iPhone 4S. Davon gingen deutlich mehr über den Ladentisch als Samsungs Galaxy S3. Insgesamt rund 27,4 Millionen iPhones 5 wurden von Apple im vierten Quartal verkauft, womit das iPhone 5 einen Marktanteil von 12,6 Prozent aller verkauften Smartphones einnimmt. Das iPhone 4S wurde 17,4 Millionen mal verkauft, das Samsung Galaxy landete mit 15,4 Millionen auf Platz drei.

Im dritten Quartal 2012 war das neue iPhone aber gerade einmal sechs Millionen mal verkauft worden, weil es erst zu Beginn dieses Quartals auf den Markt kam. So gelang es Samsung auch, Apple im dritten Quartal 2012 zum allersten Mal den Rang abzulaufen. Damals fand kein anderes Smartphone so oft einen neuen Besitzer wie Samsungs Galaxy S3. Nun mussten sie den Titel aber bereits wieder abgeben.

Dass Apple diese Liste schon länger dominiert, ist allerdings kein Wunder: Denn während Samsung sich mit vielen anderen Anbietern um die Marktanteile von Smartphones mit Android-Betriebssystemen streiten muss, bietet Apple immer nur ein einziges aktuelles iPhone und einige ältere Vorgängermodelle an.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.