12 Februar 2013

Kommentare: 0
Kategorie
O2

Blitzaktion: Bei DeutschlandSIM noch bis 15. Februar bis zu 40 Prozent sparen

DeutschlandSIM reduziert seine Preise kurzzeitig um bis zu 40 Prozent: Wer sich jetzt für einen der drei Tarife All-In 50, All-In 100 und Flat entscheidet, kann jede Menge sparen.

Für Normalnutzer lohnt sich der Tarif All-In 50: Er stellt jeden Monat 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS in alle Netze zur Verfügung und versorgt das Smartphone mit einer Surfflatrate mit 200 MB ungedrosseltem Surfvolumen. Das Netz steht zur Auswahl: Im O2-Netz kostet das Angebot monatlich 6,95 Euro, im D-Netz kostet es aktuell nur 4,95 Euro (statt üblicherweise 7,95 Euro). Wer den All-In 50 im Aktionszeitraum im D-Netz bestellt, zahlt für die gesamte Dauer seines Vertrags nur 4,95 Euro monatliche Grundgebühr.

Der Tarif All-In 100 stellt jeden Monat 100 Freiminuten und 100 Frei-SMS in alle Netze zur Verfügung. Auch hier gehört eine Surfflatrate mit 200 MB ungedrosseltem Volumen zum Paketumfang. Der All-In 100 kann im O2- oder D-Netz gebucht werden und kostet 9,95 Euro monatliche Grundgebühr. Ob man mit oder ohne Vertragslaufzeit bucht, kann man selbst entscheiden. Wer den All-In 100 aber noch bis 15. Februar im D-Netz und mit Vertragslaufzeit bucht, profitiert von einer dauerhaften Senkung der Grundgebühr: Dann werden jeden Monat nur 6,95 Euro fällig.

Wer auf der Suche nach einem Vertrag ist, profitiert von den Preissenkungen der verschiedenen Flats: Egal, ob die Flat im O2-Netz, im D-Netz oder in der XL-Variante gebucht wirde, entscheidet man sich bei der Bestellung für 24 Monate Vertragslaufzeit, zahlt man nur 17,75 Euro statt 19,75 Euro (normal) beziehungsweise 34,75 Euro statt 44,75 Euro (XL) Grundgebühr. In der XL-Variante gilt der verringerte Preis allerdings nur in den ersten 24 Monaten.

Alle Aktionen sind nur begrenzt gültig und laufen nur noch bis zum 15. Februar!

GD Star Rating
loading...
Blitzaktion: Bei DeutschlandSIM noch bis 15. Februar bis zu 40 Prozent sparen, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.