16 Oktober 2012

Kommentare: 0

Die neue Vodafone RED Tarife sind da

vodafone.de
Vodsfone hat zum 15.Oktober die neue RED Tarife gestartet und damit die bisherigen Superflat Tarife weitgehend abgelöst. Unter dem Namen RED gibt es jetzt 3 Tarife (RED S, RED M und RED L) die nach Leistung und Preis gestaffelt, Flatrates für Gespräche, SMS und die Internet-Nutzung anbieten. Preislich liegen die Tarife auf den Niveau der bisherigen Superflats, dafür gibt es eine ganze Reihe von Zusatzfeatures, die in den neuen Tarifen ohne Mehrkosten enthalten sind: EU-Roaming 8auch im Datenbereich, Cloud-Speicher, Smartphone-Subventionierung, Hotline-Services, Handyversicherung und Kindersicherung. Interessant für die Nutzer von Tablets dürfte die Option sein, eine weitere Datensimkarte zu bekommen, die dann direkt im Tablet genutzt werden kann. In den beiden kleineren Tarifen kostet diese Option 10 Euro monatlich, im RED L ist sie bereits enthalten.

Schnelle Flatrates, wenig Volumen

Im Datenbereich zeigt sich Vodafone dagegen eher knausrig. Statt großer Datenvolumen scheint man hier sogar noch gekürzt zu haben. Im RED S Tarif gibt es beispielsweise nur 200MB Volumen kostenlos mit dazu. Zwar kann man die mit 14,4Mbit/s versurfen, aber wirklich sinnvoll nutzbar ist das nicht. Selbst im größten RED L gibt es nur 3 Gigabyte Volumen (mit maximal 100Mbit/s) mit dazu. Zwar gibt es die Möglichkeit, zusätzlich 1 oder 5 Gigabyte Volumen dazu zu buchen, der Preis steigt dann aber gleich um 9.99 bis 19.99 Euro monatlich.

Flatrates für Gespräche uns SMS

In alle drei RED Tarifen ist eine Quasi Flatrate für SMS mit enthalten. Quasi deshalb, weil man monatlich 3000 SMS Frei hat, danach steigt der Preis auf 19 Cent pro SMS. Die wenigsten Nutzer dürften allerdings diese zahl monatlich erreichen.

In den beiden größeren Tarifen ist dazu eine Allnet Flat für kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze enthalten. Nur im RED S Tarif gibt es diese Flatrate nicht, dafür bekommen Nutzer hier neben einer Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz und zu Vodafone auch noch 100 Freiminuten für Gespräche in alle anderen deutschen Netze. Gesprächs außerhalb der Flatrate würden dann 29 Cent pro Minute kosten.

Der monatlich Paketpreis ist ebenfalls gestaffelt und kann bei Onlinebestellung um 5 Euro monatlich reduziert werden. Aktuell liegen die Kosten bei:

  • RED S 24.99 Euro monatlich
  • RED M 44.99 Euro monatlich
  • RED L 74.99 Euro monatlich

Dazu kommt jeweils noch ein Anschlusspreis von 29.99 Euro sowie ein monatlicher Aufschlag, wenn man sich für ein Handy entscheidet. Je nach Gerät und dessen Preis kann der Aufschlag bei 5 bis 15 Euro monatlich liegen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt in allen Tarifen 24 Monate, die Möglichkeit, diese Vertragsbindung zu reduzieren gibt es nicht.

Viele Features aber teuer

Die neuen Tarife werden keinem der Discounter Angst machen, denn Vodafone greift nicht im Preisbereich an. Die Tarife sind nach wie vor teuer und grenzen sich mehr durch Zusatzleistungen von den Mitbewerbern ab. Wer nur auf den Preis schaut ist damit auch bei den neuen Vodafone RED Tarifen an der falschen Stelle. Je nach Preis bekommt man stattdessen bei Vodafone ein komplettes Mobilfunkpaket inklusive Handy (falls man es möchte) das die Nutzung der neuen Technologien wie LTE oder Joyn ermöglicht. Die geringen Volumen bei den Flatrates sind dagegen eher ein Ärgernis. Wenn die Tarife schon für die Flatrate Nutzung geplant sind, hätte man hier auch größere Pakete spendieren können, die nicht nach wenigen tagen schon aufgebraucht sind.

GD Star Rating
loading...
Die neue Vodafone RED Tarife sind da, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.