6 September 2012

Kommentare: 0
Kategorie
news

So bleibt die Flatrate wirklich günstig

Yourfone trat eine richtige Lawine los, als der neue Mobilfunkanbieter seine All-Net-Flatrate für weniger als 20 Euro auf den Markt brachte. Vorher hatte es ähnliche Angebote für monatlich 40 Euro und mehr gegeben, kein Wunder, dass viele Anbieter eilig nachzogen. Schließlich ging es um wertvolle Marktanteile. Das Prinzip der All-Net-Flat ist dabei ganz einfach: Für einen fixen Pauschalpreis sind Anrufe ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze kostenfrei; auch eine Surfflatrate fürs mobile Surfen steckt mit drin, meistens mit 500 MB ungedrosseltem Datenvolumen, manchmal weniger.

Klingt günstig, hat aber auch seine Tücken. SMS sind nicht im Preis enthalten, und je nach Anbieter werden 9 bis 19 Cent pro Stück fällig. Wer darum lieber eine SMS-Flatrate dazubucht, zahlt bei manchen Anbietern 12,95 Euro pro Monat, also eine ganze Menge. Und für viele auch ein Manko: Damit die Flatrate wirklich günstig ist, hat sie eine Laufzeit von 24 Monaten – sinkt in dieser Zeit der Marktpreis, hat der Kunde davon nichts. Hotlineanrufe sind teuer, und die meisten Angebote sind ausschließlich übers Internet zu haben; am Service wird oft gespart.

Wer oft genug telefoniert, spart mit einer All-Net-Flat aber eine Menge. Stiftung Warentest empfiehlt Anbieter wie Hellomobil, Maxxim, Phonex oder Simply, dort kostet die All-Net-Flatrate monatlich nur 19,75 Euro. Viele Anbieter bieten ihre Flats auch ohne Laufzeit an, dann zahlt man monatlich 5 Euro mehr. Wer viele SMS schreibt, sollte unbedingt einen Anbieter auswählen, der eine günstige SMS-Flat anbietet; das sind Anbieter wie blau.de, Congstar, Freenetmobile, Yourfone oder Simyo. Wer auch regelmäßig surft, sollte darauf achten, wie viel MB Datenvolumen die Flat beinhaltet. Bei vielen Anbietern kann man weiteres Volumen dazubuchen.

GD Star Rating
loading...
So bleibt die Flatrate wirklich günstig, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.