2 Juli 2012

Kommentare: 0
Kategorie
news

Auslands-Telefonate – die neuen Preise im Überblick

Ab 1 Juli 2012 wird das telefonieren um Europäischen Ausland billiger, denn wieder sinken planmäßig die Preise um eine weitere Stufe. Wer in einen der Nachbarländer de europäischen Union Urlaub macht, kommt damit bereits in den Genuss günstigerer Handytarife.

Bei der Bundesnetz-Agentur, zuständig für die regulierung und Überwachung des Mobilfunkbereiches in Deutschland, stießen die neuen Preise auf Zustimmung

Besonders erfreulich ist, dass die Preissenkungen zur Ferienzeit wirksam werden, so dass viele Urlauber hiervon profitieren können. Die neue Roaming Verordnung führt damit das bewährte Verfahren fort, wonach die Kunden keine unverhältnismäßig hohen Preise für die Nutzung ihres Handys in den anderen EU-Staaten zahlen sollen„, erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Gleichzeitig sorgt sie für eine Öffnung des Roaming Markts für alternative Anbieter. Der Verbraucher kennt das ähnliche Verfahren der „Preselection“ bereits seit vielen Jahren aus dem Festnetz und wird dieses zukünftig auch beim Roaming anwenden können. Dann besteht die Möglichkeit, sich auch im EU-Ausland einen für die eigenen Bedürfnisse passenden Tarif auszusuchen, ohne dabei eine neue SIM-Karte in das Endgerät einlegen zu müssen. Die Regelung schafft damit die Voraussetzungen für neue und günstigere Endkundenangebote. Auf längere Sicht kann sie sogar dazu führen, dass regulierte Obergrenzen überflüssig werden.

 

Die neue Preise gelten ab 1.Juli 2012 und haben folgende Obergrenzen:

  • Anrufe aus dem Ausland nach Deutschland maximal 29 Cent pro Minute
  • ankommende Anrufe im Ausland auf deutschen Simkarte maximal 8 Cent pro Minute
  • SMS aus dem Ausland nach Deutschland maximal 9 Cent pro SMS
  • Datennutzung im Ausland darf maximal 70 Cent pro Megabyte Datenübertragung kosten

Die angegebenen Preise sind alle Netto und enthalten noch keine Mehrwertsteuer. Je nach Land kommt noch der entsprechende Umsatzsteuer-Staz hinzu.

Die Preise werden in den nächsten beiden Jahren werden die Preise planmäßig noch weiter abgesenkt. Damit sind die Leistungen im euopäischen Ausland teilweise billiger, als direkt in Deutschland. Insbesondere wer noch eine älteren handytarif hat, kann damit im Ausland unter Umständigen günstiger Telefonieren und mobil ins Internet gehen.

ACHTUNG: Die neuen Preise gelten nur für Länder der europäischen Union. In anderen Ländern sind die Preise nicht angepasst und dort wird für Telefonate, Kurzmitteilungen und Datenübertragung oft ein Vielfaches der Europreise verlangt. Gleiches gilt für Kreuzfahrten. Schiffe haben oft eigene Netze an Bord die auch mit eigenen Preisen abgerechnet werden. Die Euro-Preise gelten dann nicht sondern die Preise direkt vor Ort.

 

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.