3 Juni 2012

Kommentare: 0
Kategorie
news

Mit dem Handy zur EM

Wenn im Sommer wieder Fußballzeit ist, hält viele Fans nichts mehr in Deutschland: Schließlich sind Polen und die Ukraine nicht so weit weg, ein Mitreisen ist da für viele die passende Gelegenheit, mal ein paar Tage auszuspannen. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass mobiles Telefonieren und mobiles Surfen im Ausland schnell teuer werden kann. In Polen gelten als EU-Land zwar Preisobergrenzen, in der Ukraine allerdings nicht. Hier steigt die Rechnung schnell, wenn man nicht aufpasst.

Dabei haben sich manche der Verbindungspreise ganz schön gewaschen: Je nach Anbieter zahlt man in Polen zwischen 49 Cent und 3,40 pro versurftem MB, bei abgehenden Anrufen sind es 41 Cent. In der Ukraine sind die Preise noch höher; auch hier hängt das allerdings vom Anbieter ab. Für Gespräche zahlt man dann zwischen 1,49 Euro und 3,63 Euro pro Minute, beim Surfen sollte man sich aber vorher unbedingt über den Preis informieren. Denn 1 MB liegt dann zwischen 2,99 Euro und maximal 33,80 Euro. Man sollte auf jeden Fall vor der Reise beim Anbieter nachfragen, welcher Tarif gilt.

Wer sich am Ende des schönen Fußballfests nicht über eine hohe Handyrechnung ärgern will, hat natürlich Möglichkeiten, Geld zu sparen: Verzichten Sie ganz aufs mobile Surfen und denken Sie auch daran, den Internetzugriff Ihres Handys temporär abzustellen, damit es nicht von alleine unbemerkt ins Netz geht. Buchen Sie eine spezielle Auslandsoption, die für die Nutzung außerhalb Deutschlands vorgesehen ist, oder kaufen Sie vor Ort eine Prepaidkarte eines lokalen Anbieters.

GD Star Rating
loading...

Mehr Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.